Adventskonzert in Brehna

Das mittlerweile 7. Adventskonzert, das die Chorgemeinschaft Brehna und der Chor der neuapostolischen Gemeinde Brehna gemeinsam gestalteten, war wieder gut besucht.

Der Kirchensaal und die Emporen der Stadt- und Klosterkirche Brehna waren nahezu voll besetzt.

Unter der Leitung der Dirigenten Gunter Ecke (Chorgemeinschaft Brehna) und Klaus Große (neuapostolische Gemeinde Brehna) wurden von beiden Chören einzeln und gemeinsam Lieder vorgetragen. Es erklangen geistliche Weihnachtslieder wie „Gloria in der Höh“, „Fröhlich lasst uns Gott lobsingen“ und „Die Himmel rühmen“, aber auch modernere Weihnachtslieder wie „Die kleine Bergkirche“, „Das Ave Maria der Berge“ und die „Weihnachtshymne“ standen auf dem Programm.

Bereichert wurde das Programm durch Instrumentalsolisten des Opernhauses Halle, Meika Benkendorf (Klavier) und Frank Benkendorf (Fagott), die die Suite für Fagott und Klavier von Allesandro Longo intonierten. Ein Kinderchor der Grundschule Brehna erfreute mit volkstümlichen Weisen zur Weihnacht.

Weihnachtliche Klassiker wie der „Abendsegen“ aus der Oper „Hänsel und Gretel“ von Engelbert Humperdinck und das von Gunter Ecke vorgetragene „Ave Maria no morro“ rundeten das Programm ab.

Zum Abschluss erklang das bekannte Weihnachtslied „O du fröhliche“. Alle Konzertbesucher waren hier zum mitsingen eingeladen.

K.G.