Behindertengerechter Zugang zur Kirche in Dessau

Da die Kirche in Dessau seit langem keinen behindertengerechten Zugang hatte, wurde mit Unterstützung der Kirchenverwaltung durch die Gemeindemitglieder ein neues Pflaster verlegt und eine Rampe angebaut.

Der Eingangsbereich des Kirchengebäudes der neuapostolischen Gemeinde Dessau stellte seit Jahren eine zunehmende Rutschgefahr dar. Zudem war das Gebäude nur über Treppen zu erreichen.

In diesem Jahr wurde eine Initiative der Gemeindemitglieder von der Kirchenverwaltung unterstützt, diese Einschränkungen zu beseitigen. Weitgehend in Eigenleistung wurde eine Rampe errichtet, um Rollstuhlfahrern den Zugang zum Gebäude zu ermöglichen. Außerdem wurde der Eingangsbereich neu gepflastert, der nun wieder gefahrlos zu begehen ist.

B.K.