Fahrt des Polnisch-Chores nach Breslau

Nach langer Zeit fuhr der Polnisch-Chor des Bezirkes Dessau wieder nach Polen, um dort einen Gottesdienst für Entschlafene mit Gesang und Instrumentalstücken zu umrahmen.

Am Samstagvormittag um 10.45 Uhr ging es los. Die Sänger aus Lutherstadt Wittenberg fuhren über Coswig und Dessau als „Taxi“ und sammelten die anderen Sänger ein. Weitere Sänger reisten auf direktem Weg nach Breslau. Dort freute man sich auf Lieder, welche auf den bisherigen Reisen nicht gesungen wurden. Die Sängergruppe konnte auch mit einer kleinen Musikgruppe (Flöte, Viola und Orgel) aufwarten.

Alle Beteiligten haben sich sehr über das Wiedersehen gefreut. Leider ist solch eine Reise immer viel zu schnell vorbei. Dafür ist die Vorfreude auf den nächsten Besuch dann aber um so größer.

Der Chor ist im übrigen sehr daran interessiert, weitere Sänger begrüßen zu können, die Interesse am Singen in polnischer Sprache haben.

O.K. / T.R.