Adventssingen in Zerbst und Gräfenhainichen

Auch in diesem Jahr veranstaltete ein Projektchor der Gemeinden Gräfenhainichen und Zerbst zwei Adventskonzerte.

„Ein zartes Licht beglänzt die Nacht“

Dieses Lied stimmten jugendliche Sänger einess Projektchors der neuapostolischen Gemeinden Gräfenhainichen und Zerbst zum Auftakt eines Konzerts am Vorabend des 1. Advents in Zerbst an. Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr hatte die Kreissparkasse Anhalt-Bitterfeld auch im Jahr 2010 freundlicherweise wieder Räumlichkeiten zur Verfügung gestellt.

In gewohnt abwechslungsreicher Weise wurden den über 100 Zuhörern weihnachtliche Klänge zu Gehör gebracht.

Neben dem erwähnten kleineren Jugendchor kamen auch ein Frauen- und Männerchor zum Einsatz. Auch solistische Gesangs- und Instrumentalbeiträge, die Vorträge des Gesamtchors und nicht zuletzt die Einladung an die Zuhörer, selbst mitzusingen, waren ein besonderes Erlebnis und trugen zur musikalischen Vielfalt bei.

Durch das Programm führte ein Moderator mit erläuternden, manchmal nachdenklichen aber auch erheiternden Worten.

Das Konzert in seiner Gesamtheit, das musikalisch in den bewährten Händen der Glaubensgeschwister Carmen und Frank Wasserberg lag, war ein schöner Auftakt in die besinnliche Adventszeit.

Nach lang anhaltendem Applaus ergriff eine Zuhörerin spontan das Wort: „Wir haben euch abgenommen, was ihr gesungen habt!“ „Ein schöneres Dankeschön hätten wir nicht bekommen können!“, war die Antwort der Akteure.

“Alle Jahre wieder”

Am 1. Advent 2010 fand wieder ein Adventskonzert in der Paul-Gerhardt-Kapelle in Gräfenhainichen statt. Aus allen Richtungen strömten die Besucher in die kleine Kapelle. Schnell waren die regulären Plätze belegt, sodass sogar Treppenstufen als Sitzplätze benutzt wurden. Gestaltet wurde das Programm - wie am Vortag in Zerbst - vom Projektchor der Gemeinden Gräfenhainichen und Zerbst.

Durch das Programm führte Udo Wege, der im Hinblick auf den Veranstaltungsort und einiger vorgetragener Lieder aus der Feder Paul Gerhardts Interessantes über den bekannten Liederdichter berichtete.

Den Zuhörern wurde ein abwechslungsreiches Programm mit Weihnachtsliedern wie “Aba heidschi bumbeidschi” und “Es wird scho glei dumpa” geboten, aber auch “Stille Nacht, heilige Nacht” oder “Ich steh an deiner Krippen hier” waren zu hören.

Ohrwurm-Potential hatten die Lieder “Hymne an die Nacht”, gesungen vom Männerchor, sowie das Spiritual “Amen”. Einen weiteren Höhepunkt bildete ein Weihnachts-Potpourri aus allgemein bekannten Weihnachtsliedern, zu dem auch die Zuhörer zum Mitsingen eingeladen wurden. Die Instrumentalisten stellten jedes Lied kurz vor, ein Trompetenspieler gab dann das Signal zum Mitsingen.

Der Vorsteher der Gemeinde Gräfenhainichen, Olaf Schönknecht, verabschiedete nach dem Konzert die Besucher und wünschte allen eine besinnliche Adventszeit und ein gesegnetes Weihnachtsfest.

Wie schon in den Vorjahren wurde in der lokalen Presse ausführlich über das Adventskonzert berichtet.

Autoren [O.S. / G.D.] W.F.